Barco CMS Control room management suite Videowall-Software



Die Barco-Software CMS-200 ist eine Kontrollraum-Management Videowall-Software, die den mühelosen Umgang mit der Bildwand, die effiziente Zusammenarbeit und eine rasche Entscheidungsfindung in jedem Kontrollraum unterstützt. Die Suite zur Kontrollraumverwaltung von Barco gibt Betreibern und Entscheidungsträgern einfachen Zugriff auf Informationen und ermöglicht ihnen, diese abzurufen, deren Darstellung zu konfigurieren und mit größtmöglicher Effizienz zusammenzuarbeiten. Alle Quellen die sich im Netzwerk befinden können von der CMS Software verwaltet bzw. koordiniert werden.

Verbinden
Das CMS Konzept sieht vor das die Benutzer mühelos eine Vielzahl von Quellen in verschiedenen Räumen die sich im gleichen Netzwerk befinden auf verschiedenen Displays wie (Rückprojektion, LCD Videowänden, LCD Schirmen, Beamer, Laptops und vieles mehr) dargestellt werden können.
Da sämtliche Quellen über das Netzwerk verfügbar sind, ist keine spezielle Hardware zur Visualisierung der Informationen erforderlich.
cms-software-barco
Steuern

Die Barco-Software CMS-200 bietet fast unbegrenzte Möglichkeiten zum Steuern und Verwalten von Displays und Quellen. Dank der speziell im Hinblick auf Benutzerfreundlichkeit konzipierten CMS-Umgebung kann das Informationsmanagement intuitiv durchgeführt werden.

Zusammenarbeiten

Mit der CMS-200 hat Barco der Zusammenarbeit im Kontrollraum einen völlig neuen, tieferen Sinn verliehen. Durch das einzigartige Konzept der Perspektiven ermöglicht die CMS eine effizientere Nutzung der im Kontrollraum verfügbaren Anzeigefläche sowie die effizientere Nutzung von benutzerdefinierten Informationsansichten gemeinsam mit Kollegen.
Datenblatt deutsch
Datenblatt englisch


Einführung in Barco CMS Management Software


Barco Videowall Management Software Features:

Zentraler Server

  • Zentrale Einrichtung und zentrales Verbindungsmanagement
  • Zentrale Konfigurationsdatenbank
  • Vollständig verteilte und modulare Komponenten
  • Rasche Einrichtung
  • Benutzeroberfläche per Browser
  • Automatische Erkennung von über das Netzwerk verbundenen Quellen
  • Unterstützung umfassender Redundanz
    • Online-Konfiguration von Quellen, Displays und Systemvariablen
    • Sicherungskopien und Wiederherstellung
    • Erweiterte Protokollierung per Fernzugriff

    Bedienfeld

    • Mit umfassenden Funktionen ausgerüstete, webdienstbasierte API
    • Einfache webdienstbasierte API mit begrenztem Funktionsrepertoire
    • Unterstützung bestehender RS-232- und TCP/IP-basierter API

    Integration

  • Apollo-kompatible API
  • Unterstützung von Prüfungsketten (NERC, CIP-7)
    • Benutzerverwaltung
    • Unterstützung von Active Directory (AD) und Lightweight Directory Access Protocol (LDAP)
    • Rollen und Berechtigungen

    Autorisierung und Sicherheit:

Client-Software

  • Wartungsfrei
  • Automatisches Speichern der Arbeit des Benutzers
    • Minimale Beanspruchung von Bildschirmfläche
    • Schnelles Durchsuchen mit Live-Suchlauf
    • Quellen-Browser ermöglicht rasches Öffnen jeder beliebigen Quelle.
    • Umfassend Drag&Drop-fähig
    • Minimale Lernkurve
    • Audio-Dekodierung von Videostreams
    • Vorschau sämtlicher unterstützten Quellen mit voller Auflösung und Bildfrequenz

    Seitenleiste

    • Überwachung von Displays per Fernzugriff über das Netzwerk mit tatsächlicher Vorschau sämtlicher angezeigten Quellen
    • Drag&Drop von der Seitenleiste auf das Mini-Display für rasche Perspektivenwechsel
    • Integrierte Soft-KVM, für die Fernbedienung von Displays

    Mini-Display

    • Ein Fenster mit mehreren Quellen
    • Perspektiven lassen sich sowohl auf Workstations als auch auf Displays öffnen und anzeigen
    • Standardmäßige und benutzerdefinierte kachelartige Fensteranordnung (Tiling)
    • Gemeinsame Nutzung von Perspektiven mit anderen Workstations oder Displays
    • Integrierte Soft-KVM, für die Fernbedienung von Quellen
    • Zusatzangaben, wie etwa: UMD, IDC, Quellenbezeichnung, Uhrzeit (nach Zeitzonen), Datum, Text, Logo, Nachrichtenticker, Quellenstatus

    Perspektiven

Display-Agent

  • Speichern und Laden von Layouts (umfassende Display-Voreinstellungen, einschließlich Perspektiven und Anwendungen)
    • Starten, Stoppen und freies Platzieren von Anwendungen und Quellen auf dem gesamten Desktop

    Desktop-Manager

    • Tastatur- und Maussteuerung per Fernzugriff von und auf andere über das Netzwerk verbundene Desktops (in beiden Richtungen)

    Remote-Pointer-Software

Unterstütze Quellen

  • Analog- und Streaming-Video (Kompatibilitätsliste auf Anfrage)
  • Analog (RGB) und digital (DVI-I)
  • Über das Netzwerk verbundene Desktops (VNC)
  • Über das Netzwerk verbundene Mehrkanal-Workstations und Anwendungen (professionelle Quellen)
  • Intranet und Internet
  • Barco-JPEG-2000-Streams
  • Eingebettete und externe Audioformate

Kompatibilitätsanforderungen

Zentraler Server

  • Beliebiger PC mit Microsoft Windows XP SP3 PC, Windows 2008 R2 64 Bit
  • Von Barco gelieferter IBM Dual Xeon Server (Linux-basiert)
  • Mindestens 10 GB freier Festplattenspeicherplatz
  • Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher
  • Mindestens 2,16-GHz-Dual-Core-CPU oder gleichwertig

Display-Controller

  • Beliebiger PC mit Microsoft Windows XP SP3, Vista SP2
  • Bevorzugte Grafikkarte, zur Unterstützung sämtlicher Funktionen: Nvidia Quadro FX 1700+
  • Unterstützung von Barco Frame Grabber
  • Mindestens 300 MB freier Festplattenspeicherplatz
  • Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher
  • Mindestens 2,16 GHz-Dual-Core-CPU oder gleichwertig, Seitenleiste
  • Microsoft Windows XP SP3, Vista SP2
  • Bevorzugte Grafikkarte, zur Unterstützung sämtlicher Funktionen: Nvidia Quadro FX 1700+
  • Unterstützung von Barco Frame Grabber
  • Mindestens 300 MB freier Festplattenspeicherplatz
  • Mindestens 2 GB Arbeitsspeicher
  • Mindestens 2,16-GHz-Dual-Core-CPU oder gleichwertig