Sicherheit in Barco CTRL: Optimierung der Kontrollraum-Sicherheit mit mTLS

Beim Aufbau einer sicheren Kontrollraumplattform müssen buchstäblich Tausende von Entscheidungen getroffen werden. Diese Entscheidungen reichen von architektonischen Überlegungen über Hardwarekomponenten bis hin zu Sicherheitsstufen. Da wir wollten, dass Barco CTRL ein Höchstmaß an Sicherheit bietet, haben wir uns bei den Überlegungen zur Cybersicherheit sehr viel Mühe gegeben. Wir werden einige dieser Aspekte in einer Reihe von Artikeln beleuchten. In dieser Folge konzentrieren wir uns auf die gegenseitige Transport Layer Security (mTLS). Bei der Positionierung dieses Konzepts in unserem übergreifenden 5-Säulen-Rahmen von „Secure by Design“ entspricht es sowohl der zweiten als auch der dritten Säule.

Mutual Transport Layer Security (mTLS) ist eine Erweiterung des herkömmlichen Transport Layer Security (TLS)-Protokolls, das ein höheres Maß an Authentifizierung und Sicherheit bieten soll, indem sowohl der Client als auch der Server sich gegenseitig authentifizieren müssen, bevor eine weitere Kommunikation stattfindet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

mTLS sofort einsatzbereit
Aus der Sicht eines Kontrollraums bietet mTLS eine robuste Lösung zum Schutz sensibler Endnutzerdaten über das Netz und stärkt das Vertrauen und die Einhaltung von Vorschriften. Mit der Implementierung von mTLS demonstrieren Sie Ihr Engagement für höchste Sicherheitsstandards.

Der Hauptunterschied zwischen mTLS und dem herkömmlichen TLS liegt im Aspekt der gegenseitigen Authentifizierung. Schauen wir uns den mTLS-Prozess genauer an und heben die Unterschiede zum TLS-Prozess hervor:

Wesentliche Unterschiede


Client-Authentifizierung:
Der entscheidende Unterschied ist die Einbeziehung der Client-Zertifikat-Authentifizierung in mTLS. Bei TLS weist nur der Server seine Identität gegenüber dem Client nach, während sich bei mTLS sowohl der Client als auch der Server gegenseitig authentifizieren.

Erhöhte Sicherheit:
mTLS bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, indem es verhindert, dass Unbefugte an der Kommunikation teilnehmen. Dies schützt effektiver vor Man-in-the-Middle-Angriffen.

Erhöhte Komplexität:
mTLS bietet zwar eine höhere Sicherheit, ist aber aufgrund der erforderlichen Client-Zertifikate komplexer in der Einrichtung und Verwaltung. Die Zertifikatsverwaltung und ein gemeinsames Zeitkonzept werden zu einem entscheidenden Aspekt der mTLS-Implementierung.

mTLS (Mutual Transport Layer Security) ist ein hochmodernes Sicherheitsprotokoll, das ein hohes Maß an Vertrauen und Authentifizierung bei der Online-Kommunikation gewährleistet. Man kann es sich wie ein digitales Handshake vorstellen, bei dem nicht nur der Server seine Identität gegenüber dem Client nachweist, sondern der Client sich auch gegenüber dem Server authentifiziert. Diese bidirektionale Authentifizierung erhöht die Sicherheit, die für kritische nationale Infrastrukturen entscheidend ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • „Der Client verbindet sich mit dem Server“
  • „Der Server antwortet mit seinem TLS-Zertifikat“.
  • „Der Client prüft, ob das Zertifikat des Servers gültig ist.
  • „Sowohl Client als auch Server können nun sicher Daten zwischen sich senden.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • „Der Client verbindet sich mit dem Server“
  • „Der Server antwortet mit seinem TLS-Zertifikat“.
  • „Der Client prüft, ob das Zertifikat des Servers gültig ist“.
  • „Der Client sendet dem Server sein Zertifikat“.
  • „Der Server prüft das Client-Zertifikat und erlaubt den Zugriff nur, wenn die Prüfung erfolgreich war.
  • „Client und Server können nun sicher untereinander Daten senden und haben sich gegenseitig überprüft“.

Mehr Infos unter office@controlrooms.at

Share and Enjoy !

Shares